DAS CHAOS BIN ICH

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     My screams
     what´s new?
     Feinschmecker

* mehr
     My crazy Family






Ajiaco (für 6 - 8 Personen)

Ajiaco ist eine kolumbianische Hühnersuppe und die ist SEHR lecker. Ich weiß leider nicht ob meine Variante dem Originalrezept entspricht aber meine Suppe ist der meiner Schwiegermutti sehr ähnlich! Falls ihr sie ausprobieren wollt - bitte viel Zeit einplanen!

1 großes Suppenhuhn

1 Stange Lauch

2 große Zwiebeln

1 kleines Stück Sellerie

2-3 Karotten

700g mehlig kochende Kartoffeln

400g festkochende Kartoffeln

4 große Knoblauchzehen

einen Bund Koreandergrün (wer das nicht mag kann auch Petersilie verwenden)

1/2 Becher Sahne

2 frische Maiskolben (notfalls geht auch Dosenmais)

Salz und Pfeffer

Garnitur: 2 reife Avocados geschält und gewürfelt, Kapern

Das Hähnchen washen und zerteilen. Die mehlig kochenden Kartoffeln in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln klein hacken und den Knoblauch schälen (die Zehen ganz lassen!). Alles in einen GROSSEN Topf geben, 1 guten EL Salz und Wasser zugeben(alles sollte reichlich bedeckt sein), eine gute Stunde kochen lassen. Dann das Fleisch herausnehmen, die Haut entfernen und etwas abkühlen lassen. Zwischenzeitlich die Kartoffeln in der Suppe zerdrücken. Das restliche Gemüse und die festkochenden Kartoffeln würfeln, den Lauch in Scheiben schneiden und das Koreandergrün klein schnippeln. Alles zur Suppe geben. Das Fleich nun in kleine Stücke zerreissen, wieder ab in den Topf damit, und alles nochmal 45 Minuten kochen lassen. Nun die Maiskolben vierteln und zur Suppe geben. Zum Schluss die Sahne zugeben und abschmecken. Die Avocadostücke und die Kapern seperat zur Suppe reichen
26.1.07 13:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung